all you need is OM - LOGO

 

10 Tipps für mehr Gelassenheit im Alltag

Letzte Woche war ich auf der Messe in Köln. Menschenmassen, Lärm, grelles Licht – die Leute dort hatten angespannte Gesichter und sahen echt gestresst aus. Kein Wunder: Gedränge oder hupende Autofahrer – Hektik, Lärm, Termindruck, Stress. Es gibt sie einfach – diese turbulenten Zeiten, in denen unsere Nerven arg strapaziert werden und oftmals blank liegen.

Diese Tipps helfen Dir dabei, auch dann gelassen zu bleiben, wenn alles pures Chaos zu sein scheint:
​ ​

  1. Wichtigste Frage: Mit welcher Qualität startest Du in Deinen Tag? Sorge dafür, dass die ersten 15 Minuten ruhig und in Deinem Tempo ablaufen – möglichst ohne Radio, Handy oder Fernseher.​​ Was könntest Du an Deiner Morgenroutine noch verbessern?
  2. Versuche, nicht alles ernst zu nehmen. Lache über Dich selbst, so oft es geht!
  3. Der Satz: „Ich erlaube mir, nicht perfekt zu sein!​​“ hilft Dir. Wiederhole ihn so oft wie möglich!
  4. ​Bleib der Beobachter Deiner eigenen Handlungen. Ein „Aha, ist ja interessant“ hilft Dir, eine gesunde Distanz zu Dir selbst zu bewahren
  5. Atme! Und zwar bewusst. So oft es geht, tiefe, bewusste Atemzüge nehmen.
  6. Keine Angst vor Meditation! Sie hilft Dir dabei, dauerhaft entspannter zu sein, Wissenschaftlich erwiesen!
  7. Entspann Dich regelmäßig ganz bewusst. Was hilft Dir dabei, wirklich in Deinem Körper Schwere und Entspannung zu erfahren? Massage? Oder eher straffer Sport und anschließend Sauna? Dann gönn Dir das!
  8. Bleib offen und lerne aus Deinen Fehlern. Immer wieder!
  9. Mach Dir klar: Du hast nicht immer Einfluss auf die Dinge. Lass die Dinge laufen, die Du nicht ändern kannst. Sich über einen verspäteten Zug aufzuregen bringt nichts…;-)

10. Hab Vertrauen, dass am Ende alles irgendwie gut werden wird!

 

Dein Mantra für diese Woche:

Ich bleibe ruhig und gelassen in jeder Situation.

 

Ich wünsche Dir eine gelassene Woche!

 

Alles Liebe,

Deine Claudia

P.S. Ich habe heute noch meine ultimative-Notfall-Meditation für Dich. Klicke dafür DIESEN LINK. Diese Meditation hilft Dir, wenn es Dir mal gar nicht gut geht. Berichte mir gerne, wie diese Meditation auf Dich gewirkt hat. Ich freue mich über jedes Feedback!

 

7 Überlebenstipps für Sensibelchen

Egal, ob Du von Natur aus zartbesaitet bist und empfindsam oder ob Du gerade eine schwere Zeit durchmachst, die Dich einfach empfindlicher macht - ich habe hier die ultimativen Überlebenstipps für Sensibelchen für Dich gesammelt. Sie helfen, wenn Du ohnehin wenig Energie hast, Dich zu schützen und Dich wieder aufzubauen. Und wie immer bei meinen Blogartikeln gilt: Glaube mir kein Wort - probiere es einfach aus! ;-)     1. Reinigung.  Reinigung hilft! Und ich meine hier nicht Waschen und Zähneputzen! Du kannst zum Beispiel eine abendliche Dusche dazu nutzen, Dir vorzustellen, dass das Wasser alles von Dir spült, was…
Weiterlesen

Steckst Du fest?

Kennst Du das auch? Im besten Fall weißt Du bereits, was Du wirklich willst, Du kennst Dein Ziel und bist auch grundsätzlich auf dem richtigen Weg dahin. Aber obwohl die Sonne scheint und die Vögel zwitschern geht Dir der Elan und die Zuversicht plötzlich aus. Du fühlst Dich müde und mutlos oder zweifelst an Dir. Du steckst fest. Nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen Die gute Nachricht: Das macht nichts! Nicht jeder Tag ist Friede, Freude, Eierkuchen. Nicht jeder Tag voller Energie und Freude. 

Das DARF sein! Ja, Du DARFST schlechte Laune haben, traurig sein, lustlos oder erschöpft. Erkenne es an. Lass es so sein.  …
Weiterlesen