all you need is OM - LOGO

Voll der Stress

Diese Woche hatte mich der Stress voll im Griff. Nein, keine Sorge: Nicht ICH WAR gestresst, nur das Thema hat mich beschäftigt. All die Ausprägungen von Stress, die fatalen Folgen auf die Gesundheit und die Möglichkeiten, damit umzugehen. Eine ganze Woche habe ich ein Seminar zu diesem Thema gegeben und 13 Teilnehmer auf ihrem Weg vom Stress zu innerer Stärke begleitet. Und es war soooo schön zu sehen, wie sich plötzlich für viele neue Wege aus dem Hamsterrad offenbarten, wie die Anspannung des Alltags Stück für Stück von allen abfiel und ich am Ende der Woche in entspannte, glückliche und irgendwie leuchtende Gesichter schauen durfte!!! Ich LIIIIEBE meine Arbeit 🙂
Stress bzw. genau das Gegenteil davon, nämlich „Balanced Leadership“ also Ausgeglichenheit als Führungskraft, ist auch das Thema, mit dem ich als Speakerin auf Europas größter Business-Messe für Frauen, der „women & work“ am 28. April eingeladen bin. Meine Mission: „Busy professionals“ dabei zu unterstützen, vom Stress zu innerer Stärke zu finden.
Falls Du in der Nähe wohnst, kannst Du mich gerne an meinem Stand besuchen. Du könntest dort einen Stress-Test machen oder Dich in einem gemütlichen Liegesessel mit einer Meditation auf den Ohren vom Messerummel entspannen.
Apropos Stress: Weißt Du eigentlich, wie gestresst Du wirklich bist? Dann habe ich hier ein paar Statements für Dich. Überlege, was für Dich zutreffend ist.

 

  • Einschlafen ist für mich kein Problem. Aber oft wache ich mitten in der Nacht auf und grübele.

 

  • Für Freizeit, Hobbys und Familie habe ich wesentlich weniger Kraft als früher. Meist nehme ich mir dafür auch keine Zeit. Habe ich einfach nicht.

 

  • Ich habe mehr körperliche Beschwerden als früher, z.B. Kopfschmerzen, Magen-Darm-Probleme oder Verspannungen. Körperliche Ursachen findet mein Arzt nicht.

 

  • Mir fällt es relativ schwer, nach der Arbeit abzuschalten. Oft gelingt es gar nicht.

 

  • Den persönlichen Kontakt zu meinen Mitarbeitern vermeide ich häufig, weil mir das zu viel Zeit raubt/ mich zu sehr anstrengt.

 

  • Ich trinke – ehrlich gesagt – mehr Alkohol, als mir gut tut.

 

  • Ein Wochenende reicht zur Erholung kaum aus.

 

  • Konzentriertes Arbeiten fällt mir neuerdings schwer. Ankommende E-Mails oder Störungen lenken mich leicht ab und ich komme schwer wieder rein.

 

  • Wenn im Job etwas nicht so läuft, wie ich mir das vorgestellt habe, reagiere ich öfter resigniert.

 

  • Zeitdruck, Verantwortung, Anfragen – oft fühle ich mich wie der berühmte „Hamster im Rad“, der immer rennt, aber nie ankommt.

 

  • Ehrlich gesagt, habe ich einen inneren Widerstand gegen meine Arbeit, den ich jeden Tag neu überwinde. Im Alltag funktioniere ich dann aber wieder gut.

 

  • Meine Stimmung schwankt: Manchmal erkenne ich mich selbst nicht wieder, zum Beispiel wenn ich so gereizt reagiere.

 

 

Wenn Du mehr als 3 Punkte bejahen konntest, dann liegen bei Dir bereits Ansätze einer Überlastung und Erschöpfung durch Dauerstress vor. Dein Körper sendet bereits Signale, die sagen: Das ist mir zu viel. 
 
Was kannst Du jetzt tun – wie kannst Du alles schaffen und trotzdem entspannt sein?
Ganz einfach – mache es so, wie ich.
Überlege: Zu was kann ich NEIN sagen, um zu Dir JA sagen zu können?
Ich zum Beispiel sage NEIN zu Fernsehen. Ich schaue echt selten etwas an.
NEIN zu sinnlosem Surfen im Netz. NEIN zum Bügeln. Ich habe pflegeleichte Sachen, die ich einfach nur Glattziehen brauche. NEIN zu Treffen mit Menschen, die ich nicht mag. NEIN zu Computerspielen. NEIN zu aufwendigem Kochen: Schnell, gesund und lecker darf es gerne sein. NEIN zu allem, was nur Zeit und Energie kostet, aber nicht erfüllend ist.
Dein Mantra für diese Woche:
Ich sage NEIN zu Energieräubern. 
Ich wünsche Dir eine kraftvolle Woche mit vielen JAs zu Dir selbst.
Alles Liebe
Deine Claudia

Ballast abwerfen

Letzte Woche habe ich über das Thema Erneuerung geschrieben und die gefürchteten "Plateauphasen", die oft dazu gehören. Ich habe jede Menge Rückmeldungen bekommen von Euch und weiß jetzt, dass es vielen von Euch gerade genau so geht. Nichts scheint voran zu gehen, irgendwie steckst Du fest... Ich kenne das gut und ich habe ein schönes Bild dafür: Stell Dir vor, Du sitzt in einem Ballon. Die Aussicht ist toll, aber irgendwie steigt dieser Ballon nicht auf. Was kannst Du tun, um richtig Fahrt aufzunehmen? Richtig! Ballast abwerfen! Das bedeutet, dass Du Dich von dem trennst, was Dich unnötig beschwert.  Der…
Weiterlesen

Deine Wanderung zum Gipfel

Ostern bedeutet Erneuerung, das Ende der Fastenzeit, Fruchtbarkeit und (heidnischer) Frühlingsbeginn. In jedem Fall bieten die Osterfeiertage Zeit, mal innezuhalten, mit der Familie beisammen zu sein, die Seele baumeln zu lassen - und, wenn Du magst, zurück auf das erste Quartal des Jahres zu schauen.  Hast Du erreicht, was Du Dir vorgenommen hast?  Einige von Euch haben gerade das Programm STARK. SCHLANK. SCHÖN. abgeschlossen und sind super zufrieden mit sich und der Welt.  Sie hatten sich Ziele gesetzt, haben sich mit dem Programm Unterstützung von mir und der Energie der Gruppe geholt. Stück für Stück haben sie umgesetzt, was sie…
Weiterlesen