all you need is OM - LOGO

Was mir wirklich fehlt in diesem Winter ist blitzsaubere, eiskalte Luft. Und Sonne! Glitzernde Schneekristalle vor klatschblauem Himmel. Der Atem, der wie ein Hauch in der Luft steht. Knirschender Schnee unter den Füßen und die Freude auf einen warmen Platz zum „Auftauen“, wenn man nach Hause kommt. Dieses wunderbare Gefühl für Klarheit, das mit diesen Wintertagen einher geht….mmmhhh….

Der November hält gefühlt immer noch an und scheint kein Ende zu nehmen (den ich am Anfang ja noch soooo toll fand…) und mir fehlt die Sonne und die Klarheit von Schneetagen.

Geht Dir das auch so? Diese Klarheit kannst Du auch bekommen, in dem Du loslässt.
Nutze die Zeit, um jetzt zu entrümpeln und loszulassen. Innerlich und äußerlich Ballast abzuwerfen. Um Platz zu schaffen für Neues.

Es gibt wundervolle Yogaübungen für Entgiftung und Entlastung (z.B. den Drehsitz und den „Feueratem“).
Es ist auch heilsam und befreiend, in Deinem Umfeld aufzuräumen und Dinge, die Du nicht mehr benötigst oder die Dich nicht mehr sofort glücklich machen,  zu verschenken. Vielleicht magst Du mit dem Aufräumen Deines Lieblingsplatzes beginnen?

Und wenn Du es noch nicht kennst, probiere unbedingt mal „Zitronenwasser“ am Morgen aus. Sooo frisch!!!

Presse eine halbe Zitrone in ein großes Glas Wasser, fülle mit lauwarmen Wasser auf, vielleicht noch etwas Honig und trinke dies morgens auf nüchternen Magen. Klingt schrecklich? Schmeckt wunderbar!!! Und ist super für Dein Immunsystem und regt ebenso sanft Deinen Stoffwechsel an.

Dein Mantra für diese Woche:
Ich räume auf und schaffe Platz für Neues!

Ich wünsche Dir eine blitzsaubere, aufgeräumte  Woche!

Alles Liebe!
Deine Claudia

P.S. Und hier geht es zur Anmeldung zum kostenlosen Webinar am Dienstag, den 30. Januar, 19 Uhr, das Thema ist „Loslassen  – Der Mut zur Veränderung“. Bitte hier entlang.

Einige von Euch warten schon ungeduldig darauf: Ende Februar startet „Stark. Schlank. Schön.“!!! Mehr Infos gibt es nächste Woche.

5 Tipps für Dein 2018

Die ersten vier Wochen von 2018 liegen nun schon hinter uns und Ich hoffe, Du bist gut in Dein Jahr gestartet. Ich hoffe übrigens NICHT, dass Du sogenannte "gute Vorsätze" für 2018 hast. Laut einer Studie der amerikanischen University of Scranton schaffen das nämlich nur 8%. Und das heißt, die große Mehrheit, nämlich 92%, bekommt das nicht hin – sie erreichen Ihre Ziele nicht und alles bleibt beim Alten... Nein, ich möchte Dir auf keinen Fall in Wind aus den Segeln nehmen. Ganz im Gegenteil! Ich möchte, dass Du ALLES erreichst, was Du Dir vornimmst. Ich möchte Dir helfen, bei…
Weiterlesen

Du weißt es ganz genau!

Ist es nicht seltsam? Manchmal tun wir Dinge, von denen wir genau wissen, dass sie uns schaden. Wir wissen zum Beispiel vorher, dass wir Bauchschmerzen bekommen, wenn wir zwei Tüten Chips essen. Und tun es trotzdem. Wir wissen auch, dass uns bestimmte Menschen nicht gut tun und treffen sie trotzdem. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir das Wissen, was uns wirklich gut tut, tief in uns gespeichert haben. Wir wissen genau, wie wir uns kraftvoll, glücklich, stark und entspannt fühlen. Nur manchmal "vergessen" wir es einfach. Oder leiden an "Aufschieberitis" oder an "...aber-das-geht-doch-nicht-weil..." Wenn Du wirklich denkst, so gar…
Weiterlesen

Entspannen – aber richtig!

Das neue Jahr startet mit einer wunderbaren, kraftvollen Energie, finde ich. Doch die Gefahr ist, dass Du schnell in einen Sog aus Betriebsamkeit gerätst. Zu schnell verpufft dann diese schöne Anfangsenergie und Du wirst Dich im Februar völlig verausgabt und schlapp fühlen. Vielleicht schwirrt Dir sogar schon jetzt der Kopf, weil scheinbar alles auf einmal erledigt werden will. Wenn Du klare Prioritäten setzt, hilft Dir das, Dich nicht zu verzetteln. Überlege also genau, was Dir wichtig und was wirklich dringend ist. Was kannst Du abgeben, was kannst Du verschieben? Und schau immer wieder hin und frage Dich: Was bringt mich…
Weiterlesen

Wie war Dein Jahr – Dein persönliches Resümee

Wenn wir am Ende eines Jahres auf die vergangenen 12 Monate zurückblicken, dann haben wir oft nur das letzte Quartal wirklich im Blick und was viel erstaunlicher ist und oft auch frustrierend: Wir schauen nur, auf das, was wir NICHT geschafft haben, statt auf das, was wir erreicht haben. Wenn Du wirklich ehrlich mit Dir selbst zurückschauen möchtest, wenn Du verstehen möchtest, was Du in diesem Jahr vielleicht gelernt und geleistet hast, dann empfehle auch Dir, das ganze etwas detaillierter zu gestalten. Nimm Dir ausreichend Zeit, ein schönes Notizbuch und einen Stift und schaue Dir die wichtigsten Bereiche Deines Lebens…
Weiterlesen

Du musst gaaaar nix….!

Manchmal habe ich das Gefühl, alle wollen vor Weihnachten noch die Welt retten. Mindestens. Alles soll fertig, sauber, getan, gemacht und vor allem - perfekt sein. Wenn Du Perfektionist bist und obendrein vielleicht auch noch ungern "Nein" sagst, hast Du es jetzt in dieser Zeit des Jahres besonders schwer. Aber ist das so wichtig, Weihnachten alles perfekt zu haben? Vielleicht magst Du Dir selbst mal die Frage beantworten, was an Weihnachten wirklich für Dich wichtig ist. So richtig wichtig. Ehrlich gesagt - am meisten freue ich mich darauf, mit allen gemeinsam ein paar schöne Tage verbringen zu dürfen. Nicht mehr…
Weiterlesen

Mach es wie Walt Disney!

Was wäre wenn....? Manchmal stelle ich mir vor, ich würde im Lotto gewinnen (ich spiele gar nicht...;)) und male mir aus, was ich alles anfangen würde mit den vielen Millionen. Kennst Du das? Als Kinder haben wir auch meist wild und groß geträumt. Ohne Grenzen, ohne Zweifel und Bedenken. Bis die Erwachsenen mit ihren "vernünftigen" Argumenten kamen....;-) Wenn wir heute träumen oder uns Ziele setzen wollen, verhandeln wir mit uns selbst unsere Träume meist ganz klein runter. "Aber das geht nicht, weil..." und dann kommen tausend Gründe, warum etwas nicht geht. Der unglaublich kreative Kopf Walt Disney, der Erfinder von…
Weiterlesen