all you need is OM - LOGO

Die Geschichte von meinem Bikini

Hier scheint ganz herrlich die Sonne und ich habe gestern mal meinen Kleiderschrank aufgeräumt. Da fiel mir mein Lieblingsbikini in die Hände und ich bin ganz nachdenklich geworden. Er ist wunderschön, hat leuchtende Farben und ich habe ihn schon viele Jahre.
Er ist von Victorias Secret und passt perfekt.

Passt WIEDER perfekt.

Denn vor einigen Jahren (ja, ich habe ihn schon sehr lange) habe ich ihn eines Tages angezogen und ganz schnell wieder aus.
Beim Blick in den Spiegel wurde mir plötzlich bewusst, dass ich einfach nicht mehr aussah, wie ich aussehen wollte. Mein Körper gehörte nicht mehr wirklich zu mir.
Es hatten sich ungesunde Gewohnheiten in mein Leben geschlichen. Beinahe unbemerkt.

Zehn Kilo mehr

Und mit den schlechten Gewohnheiten auch ZEHN KILO mehr. Ich erinnere mich nicht mehr gern an diese Zeit. Damals war dieser Blick in den Spiegel im Bikini die Initialzündung für mich. Ich wollte mich wieder wohlfühlen in meinem Körper, mich gesund ernähren und OHNE hungern und fragwürdige industrielle Produkte abnehmen. Ich habe für mich selbst ein Programm entwickelt. Aus diesem Programm für mich wurde Jahre später ein Programm, das ich live in Gruppen anbot. Und seit kurzen auch online.

Warum erzähle ich Dir das?

Nun, ich habe mich entschieden, dieses Programm vor dem Sommer noch einmal mit einer kleinen Gruppe zu durchlaufen. Am 9. Juni geht es los. Mehr Infos findest Du HIER.

Ich hoffe, wir sehen uns! Bis dahin wünsche ich Dir eine schöne Zeit!
Alles Liebe,
Namasté,

Deine Claudia

Warum Du auch mal schwach sein darfst

So ein gebrochener Zeh hält mich ja nicht auf. Ich habe den Fuß hochgelegt und weiter gearbeitet. Und weil ich nicht laufen konnte, bin ich eben Fahrrad gefahren. Ha, so etwas hält mich doch nicht auf. Mich doch nicht! Aber scheinbar war mein Immunsystem doch nicht ganz auf der Höhe und mich ereilte ein fieser Infekt. Ehrlich, so krank habe ich mich schon seit Jahren nicht mehr gefühlt. Und meine Stimme war komplett weg. Erst habe ich gekämpft, mich trotzdem überall hin geschleppt. Aber dann, endlich, habe ich verstanden und losgelassen. Meinem Körper die Ruhe gegönnt, die er zum Heilen braucht. Mir…
Weiterlesen