all you need is OM - LOGO

Voll der Stress

Diese Woche hatte mich der Stress voll im Griff. Nein, keine Sorge: Nicht ICH WAR gestresst, nur das Thema hat mich beschäftigt. All die Ausprägungen von Stress, die fatalen Folgen auf die Gesundheit und die Möglichkeiten, damit umzugehen. Eine ganze Woche habe ich ein Seminar zu diesem Thema gegeben und 13 Teilnehmer auf ihrem Weg vom Stress zu innerer Stärke begleitet. Und es war soooo schön zu sehen, wie sich plötzlich für viele neue Wege aus dem Hamsterrad offenbarten, wie die Anspannung des Alltags Stück für Stück von allen abfiel und ich am Ende der Woche in entspannte, glückliche und irgendwie leuchtende Gesichter schauen durfte!!! Ich LIIIIEBE meine Arbeit 🙂
Stress bzw. genau das Gegenteil davon, nämlich „Balanced Leadership“ also Ausgeglichenheit als Führungskraft, ist auch das Thema, mit dem ich als Speakerin auf Europas größter Business-Messe für Frauen, der „women & work“ am 28. April eingeladen bin. Meine Mission: „Busy professionals“ dabei zu unterstützen, vom Stress zu innerer Stärke zu finden.
Falls Du in der Nähe wohnst, kannst Du mich gerne an meinem Stand besuchen. Du könntest dort einen Stress-Test machen oder Dich in einem gemütlichen Liegesessel mit einer Meditation auf den Ohren vom Messerummel entspannen.
Apropos Stress: Weißt Du eigentlich, wie gestresst Du wirklich bist? Dann habe ich hier ein paar Statements für Dich. Überlege, was für Dich zutreffend ist.

 

  • Einschlafen ist für mich kein Problem. Aber oft wache ich mitten in der Nacht auf und grübele.

 

  • Für Freizeit, Hobbys und Familie habe ich wesentlich weniger Kraft als früher. Meist nehme ich mir dafür auch keine Zeit. Habe ich einfach nicht.

 

  • Ich habe mehr körperliche Beschwerden als früher, z.B. Kopfschmerzen, Magen-Darm-Probleme oder Verspannungen. Körperliche Ursachen findet mein Arzt nicht.

 

  • Mir fällt es relativ schwer, nach der Arbeit abzuschalten. Oft gelingt es gar nicht.

 

  • Den persönlichen Kontakt zu meinen Mitarbeitern vermeide ich häufig, weil mir das zu viel Zeit raubt/ mich zu sehr anstrengt.

 

  • Ich trinke – ehrlich gesagt – mehr Alkohol, als mir gut tut.

 

  • Ein Wochenende reicht zur Erholung kaum aus.

 

  • Konzentriertes Arbeiten fällt mir neuerdings schwer. Ankommende E-Mails oder Störungen lenken mich leicht ab und ich komme schwer wieder rein.

 

  • Wenn im Job etwas nicht so läuft, wie ich mir das vorgestellt habe, reagiere ich öfter resigniert.

 

  • Zeitdruck, Verantwortung, Anfragen – oft fühle ich mich wie der berühmte „Hamster im Rad“, der immer rennt, aber nie ankommt.

 

  • Ehrlich gesagt, habe ich einen inneren Widerstand gegen meine Arbeit, den ich jeden Tag neu überwinde. Im Alltag funktioniere ich dann aber wieder gut.

 

  • Meine Stimmung schwankt: Manchmal erkenne ich mich selbst nicht wieder, zum Beispiel wenn ich so gereizt reagiere.

 

 

Wenn Du mehr als 3 Punkte bejahen konntest, dann liegen bei Dir bereits Ansätze einer Überlastung und Erschöpfung durch Dauerstress vor. Dein Körper sendet bereits Signale, die sagen: Das ist mir zu viel. 
 
Was kannst Du jetzt tun – wie kannst Du alles schaffen und trotzdem entspannt sein?
Ganz einfach – mache es so, wie ich.
Überlege: Zu was kann ich NEIN sagen, um zu Dir JA sagen zu können?
Ich zum Beispiel sage NEIN zu Fernsehen. Ich schaue echt selten etwas an.
NEIN zu sinnlosem Surfen im Netz. NEIN zum Bügeln. Ich habe pflegeleichte Sachen, die ich einfach nur Glattziehen brauche. NEIN zu Treffen mit Menschen, die ich nicht mag. NEIN zu Computerspielen. NEIN zu aufwendigem Kochen: Schnell, gesund und lecker darf es gerne sein. NEIN zu allem, was nur Zeit und Energie kostet, aber nicht erfüllend ist.
Dein Mantra für diese Woche:
Ich sage NEIN zu Energieräubern. 
Ich wünsche Dir eine kraftvolle Woche mit vielen JAs zu Dir selbst.
Alles Liebe
Deine Claudia

Sind Schmerzen ein Geschenk?

In meinem letzten Webinar habe ich diese etwas radikale These aufgestellt, dass Rückenschmerzen ein Geschenk sind. Auweia, jetzt denkst Du bestimmt, "Claudia ist völlig verrückt geworden." Ich kann Dich beruhigen - ich bin nicht verrückter als sonst auch....;-) Tatsache ist: Der Zusammenhang zwischen Körper & Seele ist immens. Ein Schmerz signalisiert uns, zu handeln, etwas zu verändern. Das wird besonders deutlich, wenn Du mal an eine heiße Herdplatte denkst. Du fasst drauf - aua! - und ziehst die Hand sofort weg.Rückenschmerzen signalisieren in 90 Prozent aller Fälle (so eine Studie von Prof. Dr. John E. Sarno, von der New York…
Weiterlesen

10 Tipps für mehr Gelassenheit im Alltag

  Letzte Woche war ich auf der Messe in Köln. Menschenmassen, Lärm, grelles Licht - die Leute dort hatten angespannte Gesichter und sahen echt gestresst aus. Kein Wunder: Gedränge oder hupende Autofahrer - Hektik, Lärm, Termindruck, Stress. Es gibt sie einfach - diese turbulenten Zeiten, in denen unsere Nerven arg strapaziert werden und oftmals blank liegen. Diese Tipps helfen Dir dabei, auch dann gelassen zu bleiben, wenn alles pures Chaos zu sein scheint:​ ​ Wichtigste Frage: Mit welcher Qualität startest Du in Deinen Tag? Sorge dafür, dass die ersten 15 Minuten ruhig und in Deinem Tempo ablaufen - möglichst ohne Radio, Handy oder Fernseher.​​ Was…
Weiterlesen

Psst! Sei mal leise! – Die Kraft der Stille

Meditation ist der schnellste und effektivste Weg zu innerer Ruhe und Klarheit zu finden. Hier bekommst Du eine ganz einfache Übung, um sofort zu starten. Aber lies selbst! Direkt vor mir auf dem Weg sitzt ein Eichhörnchen und isst genüsslich seine Nuss. Augenblicklich bleibe ich wie angewurzelt stehen und getraue mich kaum zu atmen. Es sitzt so dicht vor mir, dass ich die zarten Fellspitzen auf seinen Ohren erkennen kann und die blanken, dunklen Äuglein. Die Zeit hält an für einen Moment. Es könnten Sekunden sein oder Stunden, die ich hier verbringe. Voller Konzentration, ganz mit dem Augenblick verschmolzen. Dann schaut das Eichhörnchen kurz…
Weiterlesen

Warum Yoga gegen Rückenschmerzen hilft

  Zahlreiche Studien belegen, dass Yoga nachhaltig gegen Rückenschmerzen hilft. Hier erfährst Du, warum Yoga wirkt Dass Yoga bei Rückenschmerzen wahre Wunder vollbringen kann, ist längst kein Geheimnis. Auch ich bin zum Yoga gekommen, weil ich unter einer starken Bewegungseinschränkung der Wirbelsäule und chronischen Rückenschmerzen litt. Zahlreiche Studien belegen, dass Yoga die Wirbelsäule mit einer Mischung aus Kraftaufbau, Übungen zur Steigerung der Flexibilität und mentalem Training gesund erhält und Rückenschmerzen lindert. Aber was genau ist es, dass die jahrtausendealten Übungen des Yoga auch für die "Busy Professionals" unserer Zeit so wertvoll machen? Schauen wir uns zunächst einmal die medizinischen Hintergründe…
Weiterlesen